Team

VS

Team

10.04.2021

Team

VS

Team

14.04.2021

Team

VS

Team

17.04.2021

Team

VS

Team

21.04.2021

Team

VS

Team

01.05.2021

Nur wer in Braunschweig „Stärke“ zeigt, kommt im Pokal eine Runde weiter!

Nur wer in Braunschweig „Stärke“ zeigt, kommt im Pokal eine Runde weiter!

Am Dienstag den 22.12.2020, findet im DFB-Pokal, die 2. Runde statt! Um 20.00 Uhr empfängt Eintracht Braunschweig im Eintracht-Stadion (23.352 Plätze, Geisterspiel), Borussia Dortmund. Eintracht Braunschweig spielt zurzeit in der 2. Bundesliga und ist in der Saison 2019/20, Dritter geworden! In der aktuellen Saison, steht Braunschweig im Moment auf dem 15. Tabellenplatz mit 12 Punkten.

In der Saison 2013/14 spielte Braunschweig in der 1. Bundesliga und hatte dort auch gegen den BVB gespielt. In der Hinrunde am 18.08.2013 spielten die Niedersachsen in Dortmund! An diesem 2. Spieltag, unterlag Braunschweig dem BVB mit 1:2. Das Rückrundenspiel wurde am 31.01.2014 in Braunschweig ausgetragen. An diesem 19. Spieltag unterlagen die Braunschweiger abermals dem BVB mit 1:2.

DFB-Pokalbegegnungen zwischen Braunschweig und Borussia Dortmund:

Es handelt sich bei den beiden Mannschaften, um das fünfte aufeinandertreffen! Die Bilanz ist bisher mit 4 Partien ausgeglichen!
Zweimal gewann Dortmund, zweimal Braunschweig.
In der Saison 1989/90 spielten beide Mannschaften auch in der 2. Runde in Dortmund gegeneinander. Der BVB verlor das Spiel mit 2:3.
Das jüngste Duell beider Mannschaften fand in der Saison 2005/06 in Braunschweig statt. In der 1. Runde unterlag der BVB in Braunschweig mit 1:2.
In der aktuellen DFB-Pokalsaison, setzte sich der Zweitligist Braunschweig, in der ersten Runde gegen die Hertha mit 5:4 durch!
Mit diesem Sieg hatte Trainer Daniel Meyer und seine Mannschaft, im Pokal ein Zeichen gesetzt! Sie haben gegen einen Bundesligisten gewonnen und werden das auch jetzt wieder versuchen! Für Braunschweig gibt es nichts zu verlieren, sie können nur gewinnen! Bei einer Niederlage wird man sagen, dass war zu erwarten. Bei einem Sieg, wird man sagen: „Sieh dir mal die Braunschweiger an, sie haben gegen den BVB gewonnen!“
Ich erwarte mutig aufspielende Niedersachsen, die alles versuchen werden, den BVB zu besiegen, denn, wer gewinnt ist weiter!

Als Erinnerung:

Das erste Pflichtspiel von Borussia Dortmund ist in Duisburg, mit einem 5:0 Sieg für den BVB zu Ende gegangen! Damit zieht Schwarzgelb in die zweite Runde des DFB-Pokals ein!
Der BVB startete mit Hitz im Tor, in der Abwehr mit Can, Hummels und Akanji. Das Mittelfeld und der Sturm wurden von Meunier, Bellingham, Witsel, Reyna, Sancho, Haaland und Hazard gestellt! Bürki und Guerreiro fehlten wegen Beschwerden, dürften aber für das erste Bundesligaspiel, wieder fit sein.
Bis zur 15. Minute spielte der MSV mutig mit, doch wirklich durchsetzen konnte sich Duisburg gegen den BVB nicht! In der 15. Minute verwandelte Sancho einen berechtigten Elfmeter für Dortmund zur 1:0 Führung. Danach wurde die Überlegenheit von Borussia Dortmund immer deutlicher! Zu keiner Zeit, war der BVB ernsthaft gefährdet! Die Schwarzgelben spielten ihren Fußball und ließen sich dabei nicht stören. In der 30. Minute erzielte Bellingham sein erstes Tor für den BVB zur 2:0 Führung! Es folgte in der 34. Minute die erste Ecke für den MSV, aber auch in der 38. Minute eine rote Karte für die Zebras. Die Antwort darauf, war die 3:0 Führung für den BVB in der 39. Minute durch Hazard! Mit dieser Führung war das Spiel schon entschieden! Duisburg war immer bemüht im Spiel zu bleiben, doch der BVB war einfach zu stark und ging verdient mit dieser Führung in die Pause.
In die zweite Hälfte ging Borussia Dortmund mit Delaney für Bellingham, was aber keine Auswirkungen auf die spielerische Qualität vom BVB hatte! In der 50. Minute erzielte Witsel die 4:0 Führung und unterstrich damit die Souveränität von Borussia Dortmund! In der 57. Minute kam Reus für Haaland ins Spiel, der nach 3 Sekunden die 5:0 Führung erzielen konnte! Der Sack war damit zu! Coach Favre wechselte danach noch Reinier für Sancho und Brandt für Reyna und Piszczek für Meunier ein. Auch mit diesen Wechseln spielte der BVB sicher und kontrolliert sein Spiel zu Ende! Die zweite Halbzeit machte eher den Eindruck eines Testspiels, in dem der BVB so überlegen spielte, dass eine richtige Spannung nicht aufkommen konnte! Verdient ging Schwarzgelb damit in die 2. Runde des DFB-Pokals! Heja BVB!
Die zweite Halbzeit machte eher den Eindruck eines Testspiels, in dem der BVB so überlegen spielte, dass eine richtige Spannung nicht aufkommen konnte! Verdient ging Schwarzgelb damit in die 2. Runde des DFB-Pokals!
Jetzt muss Schwarzgelb in Braunschweig, mit veränderten Bedingungen antreten. Coach Terzic ist jetzt Chef im Ring und muss den BVB zum Sieg führen. Dass er das will, steht außer Frage, ob er aber die Mannschaft so einstellen kann, dass diese auch das Spiel für sich entscheiden kann, werden wir noch sehen. Die richtige Startelf wird entscheiden, ob Schwarzgelb eine Runde weiterkommt oder nicht!

So könnten sie spielen:

Tor: Bürki. Zagadou, Akanji, Hummels und Guerreiro. Mittelfeld: Morey, Witsel, Bellingham, Reyna und Schulz. Sturm: Moukoko.
Fehlen werden Schmelzer, Haaland und Hazard. Spielbestimmende Wechsel wird es wie immer geben.

Bei meiner Aufstellung, wird mit einer 4-2-3-1 Grundordnung begonnen. Witsel und Bellingham vor der Abwehr und ein dreier Mittelfeld, dass mit dem Stürmer die Offensive bildet. Systemwechsel ergeben sich aus dem Spiel heraus.

Der BVB hat mit Coach Edin Terzic bis jetzt zwei Spiele absolviert und das innerhalb einer Woche. Gegen Bremen gewonnen und gegen Union verloren. Was dem BVB in diesen zwei Spielen fehlte, war das Auftreten als Team! Nur wenn es Coach Terzic gelingt, aus dem BVB eine Einheit zu machen und auch als solche aufzutreten, dann wird es einige Fehler nicht mehr geben. Die Tatsache, dass der BVB bei Standards so seine Probleme hat, sind darauf zurückzuführen, dass die Abstimmung untereinander nicht stimmt. Mit einem besseren Mannschaftsverständnis und einer guten Teamarbeit, kann man solche Situationen vermeiden! Coach Terzic ist in solchen Dingen ausgebildet worden und weiß genau, was er wie machen muss. Was im Moment, ein Problem ist, es ist einfach zu wenig Zeit um alle Baustellenzu beseitigen. Doch ein kleiner Feinschliff, kann schon viel bewirken. Vor dem Spiel in Braunschweig, muss der BVB zu einer verschworenen Gemeinschaft werden, dass dürfte mit dem nötigen Engagement, dann reichen um zu gewinnen!

Mit Schwarzgelben Grüßen
Jochen

P. S.: Für immer BVB! Heja BVB! Heja BVB!

Social Media

BVB Tempel Freaks e.V. © 2021   |   Login